Wohnungsbrand

Datum: 1. August 2019 
Alarmzeit: 0:50 Uhr 
Alarmierungsart: DME 
Art: Brandeinsatz  
Einsatzort: Hauptstraße 
Fahrzeuge: HLF 20, DLK 23/12, LF 16/12, TLF 16/25, ELW 2, MTF, KdoW, MTF+L 
Weitere Kräfte: Feuerwehr Limburgerhof, First-Responder, Kriminalpolizei, LNA, Ordnungsamt Schifferstadt, ORG-L, PI Schifferstadt, Rettungsdienst, SEG SAN, Stadtwerke Schifferstadt 


Einsatzbericht:

Feuerwehr Schifferstadt rettet mehrere Personen aus Mehrfamilienhaus

5 Bewohner von der Feuerwehr gerettet, insgesamt 8 verletzte Hausbewohner, 15 Wohnungen unbewohnbar, hoher Sachschaden nach Brand in Mehrfamilienhaus in der Innenstadt

Insgesamt 5 Bewohner mussten durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Schifferstadt aus einem brennenden Mehrfamilienhaus gerettet werden. Diesen war durch den gegen 00:50 Uhr gemeldeten Brand einer Wohnung im 3.OG des Wohnhauses der Fluchtweg durch die starke Rauchentwicklung abgeschnitten. Durch die Einsatzkräfte wurden die betroffenen Personen teils mittels Fluchthauben gerettet. Durch den Rettungsdienst mussten eine schwerverletzte und zwei leichtverletzte Personen ins Krankenhaus verbracht werden. Bei 5 weiteren Bewohner war eine ambulante Behandlung erforderlich. Die Brandbekämpfung dauerte auf Grund der hohen Brandlast in der Wohnung über zwei Stunden. Die anschließenden Nachlöscharbeiten zogen sich bis in die frühen Morgenstunden.

Da durch den Brandrauch 15 Wohnungen des Mehrfamilienhauses nicht mehr bewohnbar sind, mussten zahlreiche Bewohner bei Freunden und Bekannten unterkommen. Für 7 Bewohner stellte die Stadt Schifferstadt eine Ersatzunterkunft – eine sofortige Versorgung mit Kleidung konnte durch die Kleiderkammer des DRK sichergestellt werden.

Im Rahmen der Einsätze kam es zu weiträumigen Straßensperrungen im Innenstadtbereich.

Im Einsatz befanden sich 55 Einsatzkräfte der Feuerwehren Schifferstadt und Limburgerhof. Vom Rhein-Pfalz-Kreis unterstützen  der Gerätewagen Atemschutz. Neben zahlreichen Streifenwagen der Polizei befanden sich 5 Rettungswägen, 3 Notärzte, First-Responder, Schnelleinsatzgruppen Sanitätsdienst, die Ordnungsbehörde der Stadt Schifferstadt sowie Bürgermeisterin Volk.