Organisation

In der Freiwilligen Feuerwehr Schifferstadt versehen zur Zeit ca. 75 Frauen und Männer ehrenamtlich ihren Dienst. Das heißt, dass sämtliche Einsätze, Übungen und Ausbildungen in der Freizeit der Feuerwehrleute durchgeführt werden. Eine Berufsfeuerwehr sieht der Gesetzgeber in Rheinland-Pfalz erst ab 96.000 Einwohnern vor.

Geleitet wird die Wehr seit 01.12.2017 von Jochen Grädler zusammen mit seinen beiden Stellvertretern Jürgen Eckrich und Markus Lehmann.

Die Einsatzkräfte gliedern sich in zwei Züge. Im Regelfall besteht ein Zug aus ca. 25-30 Personen und wird von einem Leiter Ausbildungszug (Zugführer) und dessen Stellvertreter geführt.

Zug 1 und Zug 2 sind in der Feuerwache im Amselweg stationiert und konzentrieren sich bei ihrer wöchentlichen Ausbildung auf alle wichtigen Inhalte für das Einsatzaufkommen. Daneben finden regelmäßig Fortbildungen für Führungskräfte, Maschinisten sowie Atemschutzgeräteträger statt.

Alle zwei Züge versehen gemeinsam den Einsatzdienst in der Feuerwehr Schifferstadt.

Zudem werden die Bereiche Jugendfeuerwehr (JFW), Information und Kommunikation (IuK) sowie die Alarm- und Einsatzplanung (AEP) durch einen Fachbereichsleiter sowie dessen Stellvertreter betreut. Ältere Kameraden treffen sich jeden Donnerstag in der Altersabteilung und unterstützen dabei die aktiven Kameraden.

Für die Wartung, Pflege und Instandhaltung der Fahrzeuge und Geräte verfügt die Feuerwehr Schifferstadt über einen hauptamtlichen Gerätewart. Ebenfalls besteht die Möglichkeit bei der Feuerwehr Schifferstadt ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) zu absolvieren.